Suche Download Anfragen

Düsen         Federverschlussdüsen         Mischdüsen         Filterdüsen         Rückstromsperren         Adapter         Heiztechnik         Spritzeinheiten    Wärmeschutzplatten         weitere Produkte

Federverschlussdüse EN 42
mit Siebeinsatz
 

 

Die kleine Federverschlussdüse (Verschlussdüsenspitze) mit Siebeinsatz verhindert ein Nachtropfen bei Thermoplasten nach Beendigung des Spritzvorganges, außerdem werden Verunreinigungen im Granulat im Siebeinsatz aufgefangen.

Funktionsweise der Federverschlussdüse:
Die innenliegende Feder wird mittels Massedruck auf eine Feder gedrückt. Durch den Schmelzedruck wird geöffnet bzw. mit Federkraft geschlossen. Bedingt durch die kleine Bauweise ist die Federverschlussdüse für den Einsatz bis Schneckendurchmesser 30 mm geeignet. Bei höherem Einspritzdruck muss die Federverschlussdüse EN 37 verwendet werden.

Aufgabe des Siebeinsatzes:
Die Fremdkörper jeder Art, ob metallisch oder nicht metallisch sowie auch nicht aufgeschmolzene Granulatstücke werden bis zu einer Partikelgröße von 0,7 mm in dem Siebeinsatz aufgefangen. Es gibt keine aufwendigen Reinigungsarbeiten, insbesondere im Heißkanal durch Verstopfungen mehr. Der Siebeinsatz kann sehr leicht aus der kleinen Federverschlussdüse entnommen und gereinigt werden.

Alle Teile sind in verschleißfester Ausführung gefertigt und können auch einzeln bestellt werden.

Die kleine Federverschlussdüse mit Siebeinsatz wird nach Ihren Angaben (Düsenradius, Bohrungsdurchmesser und Anschlussgewinde) gefertigt und einbaufertig geliefert.